„Schiffe fahren zu lassen ist keine Bürde“

F.A.Z. vom 1. Juni 2012 Das Unglück der Costa Concordia hat Urlauber und Branche erschüttert. Michael Thamm, der zum 1. Juli im Reedereikonzern Carnival von Aida zu Costa wechselt, ist trotzdem zuversichtlich, dass sich die Zahl deutscher Passagiere bis 2020 verdoppelt. Gleichzeitig rechnet er damit, dass Kreuzfahrten teurer werden.

Weiterlesen