Eingerückt

Die Torwache steht stramm zum militärischen Gruß, als der Journalistentross auf das Kasernengelände (eins; zwei) fährt. Wer hat von den Wageninsassen gedient? Keiner. Die Kasernenwelt ist anders, ein paar Eindrücke.

30 Grad, blauer Himmel. Bermuda-Shorts und leicht angeschwitztes T-Shirt. Das Team am Zentralen Meldekopf – im Hotel würde man Empfang oder Rezeption sagen, aber dort sind wir ja nicht – nimmt’s gelassen. Anders beim nächsten Mann in der Reihe. “Gehen Sie etwa überall in Badehose hin?”, wird der sportliche Typ in rotem Shirt und Trainingshose gerüffelt. Khaki-grün-Tarnflecken-Look war von ihm gefordert. Solch ein Aufzug gehöre sich nicht, immerhin zahle der Staat seine Anreise.

Zum Dresscode hinter dem Zaun gehört auch ein besonderer Sprachcode, das Abkürzungssprech. Wörter werden bis zur Unkenntlichkeit ihrer Buchstaben beraubt. Der Truppenübungsplatz wird zum TrÜbPl, der Feldwebel zum Fw, ein Faltblatt nennt Kurzwahlen für OvSt, OvWa, StOFw und KasFw. Die Begrüßung übernimmt ein Major, dessen Mail-Adresse “infsvnausbzbwber1zentralerposteingang” enthält.

Und Schilder gibt es auch viele. Mit und auch ohne Abkürzungen. Der “Mülltrennraum” ist demnach “keine Stiefelwaschanlage”. Und für die Hinterräume der Cafeteria im Fähnrichheim gilt: “Unbefugten (nicht auf Küchenverwendungsfähigkeit Untersuchten) Zutritt verboten.”

Zum Schluss noch der Tagesablauf: Frühstück ab sechs, Mittagessen um 12.15 Uhr und Abendessen ab 16.30 Uhr. Und gleich kommt der Hörsaalfeldwebel, um die Journalisten zur ersten Theoriestunde abzuholen.

Alle Folgen:

Folge 1: Kleines Kriegs-Tagebuch
Folge 2: Hammelburg
Folge 3: Eingerückt
Folge 4: Ein Schuss und eine Granate
Folge 5: Nord gegen Süd
Folge 6: Betreten
Folge 7: Auftrag und Bearbeitung
Folge 8: Im Gefecht
Folge 9: Gewehrmündung im Gesicht
Folge 10: Auftrag und Ideologie
Folge 11: Entführung
Folge 12: Aus Schaden wird man klug

Mehr auf timo-kotowski.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.