Der alte Mann und das Schiff

F.A.Z. vom 4. Oktober 2013  Die „Europa“-Schiffe sind das Non-Plus-Ultra für Kreuzfahrer. Der TUI bescheren die Luxusdampfer aber Verlust. Daher wittern Kaufinteressenten Morgenluft. Darunter auch ein reicher Deutscher aus der Schweiz.

Weiterlesen

Ägypten spaltet die Reisebranche

F.A.Z. vom 30. August 2013. So viel Uneinigkeit herrscht selten unter Deutschlands Touristikern: Vordergründig geht es um unterschiedliche Einschätzungen zur Lage in Ägypten, hinter den Kulissen befeuern wirtschaftliche Interessen den Streit.

Weiterlesen

Lehrstunden für die Reisewelt

F.A.Z. vom 23. Juli 2013 Der Untergang von GTI Travel war die größte Insolvenz der Reisebranche seit Jahren. Dass die Pleite in den Nachrichten beinahe unterging, kam Touristikern gerade recht. Denn über die Lehren aus dem Ende von GTI besteht keine Einigkeit.

Weiterlesen

Expedition in neue Urlaubswelten

 
F.A.Z. vom 23. November 2012 Tourismus Pauschalangebote gibt es seit 50 Jahren und dennoch diskutiert die Branche mal wieder über deren Zukunftsfähigkeit. Im Internet auf Aufholjagd, mit Exklusivhotels auf Kundenfang, bei Autoreisen noch fast an der Startlinie – Reisekonzerne suchen Wachstumsideen für den Markt von morgen.

Weiterlesen

Der Urlaubs-Choreograph

F.A.Z. vom 4. Juli 2012 Michael Poliza steht für eine neue Marke und für einen neuen Beruf. Nicht Reiseveranstalter oder Touristiker nennt er sich, sondern „Experience Designer“. Er plane keine Reisen, er choreographiere sie, sagt der 54 Jahre alte gebürtige Hamburger zur Erklärung.

Weiterlesen

„Schiffe fahren zu lassen ist keine Bürde“

F.A.Z. vom 1. Juni 2012 Das Unglück der Costa Concordia hat Urlauber und Branche erschüttert. Michael Thamm, der zum 1. Juli im Reedereikonzern Carnival von Aida zu Costa wechselt, ist trotzdem zuversichtlich, dass sich die Zahl deutscher Passagiere bis 2020 verdoppelt. Gleichzeitig rechnet er damit, dass Kreuzfahrten teurer werden.

Weiterlesen

Der Querdenker der Urlaubswelt

F.A.Z. vom 10. März 2012 Er hat es wieder einmal geschafft – ein markiges Zitat, und schon war Willi Verhuven, dem Gründer und Eigentümer des Reiseveranstalters Alltours, viel Aufmerksamkeit sicher. Die Bundesregierung und die EU sollten sich „schnell an einer Imagekampagne für Griechenland finanziell beteiligen, nachdem das Land jahrelang schlecht geredet wurde“, forderte Verhuven.

Weiterlesen