Reisende kennen keine Grenzen mehr

F.A.Z. vom 10. November 2014 Die neue Reisefreiheit kannte zwei Richtungen. Als vor 25 Jahren Mauern fielen und Schlagbäume sich hoben, schwärmten die Bürger der DDR aus. Nach der Wiedervereinigung entdeckten sie Strände fern von Hiddensee und Warnemünde – in Rimini, Palma de Mallorca und Antalya. In die Gegenrichtung strömen seitdem Jahr für Jahr mehr Urlauber und Geschäftsleute. Der Mauerfall löste einen anhaltenden Boom aus.

Weiterlesen

Abbeißen für 9,60 Euro

Der Happen im Flugzeug ist zu genießen. Auch wenn es nur ein Knistertütchen mit ein paar braunen Keksen, ein Minipack mit wenigen Kartoffelchips oder ein Brötchen ist, das sich sehr weit dehnen lässt. All diese Snacks können so wertvoll sein wie ein kleines Steak. Das Bundesfinanzministerium setzt den Gegenwert kleiner Speisen fortan hoch an – bei fast 10 Euro.

Weiterlesen

Fliegen, Arbeiten, Spielen

F.A.Z. vm 30. August 2014 Der Kollege ist dann mal weg. Geschäftsreise. 171 Millionen Mal kam das 2013 in deutschen Unternehmen vor. Mehr als 48 Milliarden Euro kosteten die Fahrten, hat der Verband Deutsches Reisemanagement (VDR) errechnet. Reisen gehört zum Geschäftemachen dazu – Internet und Videokonferenzen haben daran wenig geändert.

Weiterlesen

Schöne Ferien – aber billig

F.A.Z. vom 24. August 2014 Der Urlaub steckt voller Widersprüche. Nicht nur, dass es für perfekte Ferien aus Sicht vieler Reisender am Büfett in der Türkei italienische Spaghetti und deutsches Schnitzel geben soll. Der Weltmeister der Auslandsreisen, der deutsche Urlauber, wünscht auch ein Maximum an Erlebnis und Entspannung für ein Minimum an Kosten.

Weiterlesen

Das Konzept Ryanair macht Schule

F.A.Z. vom 29.Juli 2014 Der Abgesang auf die Günstiganbieter in der Luftfahrt war verfrüht. Das Modell Ryanair dient Rivalen immer öfter als Vorlage denn als Schreckensbeispiel – zumal die Iren wieder mit steigenden Gewinnen aufwarten. 

Weiterlesen

Tolles Hotel, jederzeit wieder

F.A.Z. vom 24. Mai 2014. „Tolles Hotel, super Service, jederzeit wieder“, schreibt Holidaycheck-Nutzer „Bernd“. „Schnecke“ schwärmt: „Urlaub von Anfang an.“ Das klingt gut. Mancher würde sagen: Fast zu gut, um wahr zu sein. Tatsächlich sind die Bewertungsseiten zuletzt etwas ins Zwielicht geraten. Kann man wirklich glauben, was dort steht? Oder schönen die Hoteliers oder sonstige Manipulateure die Einträge?

Weiterlesen