Gratwanderung auf Reisen

F.A.Z. vom 24. Oktober 2020 Tourismus schafft Arbeitsplätze, bringt aber Emissionen mit sich. Doch in der Corona-Pandemie bleiben nicht nur Emissionen, sondern auch Gäste aus. Die Branche sucht Auswege für mehr Nachhaltigkeit.

Weiterlesen

Schleichende Urlaubsschiffe

F.A.Z. vom 9. September 2020  Groß in Fahrt sind Kreuzfahrten nach dem Zwangsstopp noch nicht gekommen. Aida hat den Neustart verschoben, bei TUI blieben auf ersten Touren viele Plätze frei. Geld zu verdienen ist auf hoher See schwieriger geworden.

Weiterlesen

Lange Rückreise zur Normalität

F.A.Z. vom 4. Juli 2020 Die Deutsche Lufthansa fliegt mit Staatshilfe weiter. Doch zum Schuldenabbau nach der Pandemie werden auch Verkäufe von Unternehmensteilen nötig. Verkehrsprognosen, Personalabbau und ein Großaktionär bleiben große Risikothemen.

Weiterlesen

Ab in den Urlaub

F.A.Z. WOCHE vom 12. Juni 2020 Die Reisebranche hofft, dass die Leute nach einer Phase der Einschränkungen im Sommer wieder rauswollen. Doch auch im Urlaub sollen sie sich nicht zu nahe kommen. Wie das Corona-Virus den Tourismus verändert.

Weiterlesen

Das doppelte Leid des Tourismus

F.A.Z. vom 25. Mai 2020 Urlaubsgedanken haben in der Krise ihre Leichtigkeit verloren. Mallorca, Kreta oder Hurghada – wo Erholung wann wie möglich ist, wird zum Sorgenthema. Die Branche ist härter getroffen als andere – und schlechter für Krisen gerüstet.

Weiterlesen

Das Ende der Reise

F.A.Z. vom 28. April 2020 Politiker schwärmen von Ferien im Inland. Was Domizile im Grünen freut, ändert nichts an Sorgen im Rest der Branche. Den Urlaubsvermittlern hilft Werbung für Deutschlandurlaub wenig. Die meisten Reisebüros stehen vor der Insolvenz. Ein Manager erzählt.

Weiterlesen

Ägyptens Rockefeller

F.A.Z. vom 8. April 2020 Samih Sawiris will FTI vor dem Untergang bewahren. Damit sichert der Milliardär aus Ägypten auch sein eigenes Touristikgeschäft ab. Ein Porträt über einen Retter und Unternehmer mit besonderem Langmut.

Weiterlesen

Corona-Soli für Busbranche?

F.A.Z. vom 2. April 2020 Die Anbieter von Busreisen befürchten, als eine der letzten wieder in Fahrt zu kommen. Sie halten daher Solidarität wie nach der Wiedervereinigung für angebracht – und bringen einen „Corona-Soli“ ins Gespräch. Denn aktuell gilt für sie: Nichts rollt mehr.

Weiterlesen
1 2 3 9