Der Bauer ist ein Star im Kinderzimmer

F.A.Z. vom 9. Februar 2016 Ohne Kühe, Schweine und Pferde geht es nicht. Während andere Spielwarenhersteller mit blinkenden Robotern in Dinosaurierform locken, hat bei Playmobil das Nutzvieh Platz. „Den Bauernhof können wir nicht aus dem Sortiment nehmen“, sagt die Unternehmenssprecherin. „Der ist zeitlos und hat immer Bedeutung.“ Obwohl das Gehöft nichts Elektronisches beherbergt, keine W-Lan-Verbindung und auch keine Weltraumanmutung hat, ist es von Wunschzetteln nicht wegzubekommen – oder gerade deshalb.

Weiterlesen

Wenn das Smartphone das Hotelzimmer aufschließt

F.A.Z. vom 3. März 2015. Das Bett wiegt den Gast in den Schlaf. Lautlos gleitet die Matratze hin und her. Das Licht wird schummeriger, leuchtet nicht mehr weiß, sondern in einem Rotton. Gedimmt hat es der Besucher mit seinem Smartphone, mit dem er auch die Raumtemperatur gesenkt hat. Willkommen im Hotel der Zukunft.

Weiterlesen

Das haut die Hühner von der Stange

F.A.Z. vom 16. Februar 2015 Wenn die letzten Klausuren des zu Ende gehenden Wintersemesters geschrieben sind, landet in deutschen Studentenwohnungen wieder der Bruchpilot. Nicht weil die Lernenden so desaströse Antworten zu Papier gebracht haben, sondern weil wieder ein obskures Zeitgeistphänomen durch die Studentenbuden fliegt. Ein Kinderspiel hat sich zu einem Stimmungsmacher in den Universitätsstädten entwickelt.

Weiterlesen

Mister Hochgeschwindigkeit

F.A.Z. vom 31. Januar 2015 Als Kind spielte er mit einer Carrera-Bahn. Heute lenkt Andreas Stadlbauer den Hersteller und redet über hohes Tempo. Was wäre dieser Mann ohne Autorennbahnen? Im heimischen Hobbykeller steht ein Kurs für schnelle Touren, in seiner Unternehmenszentrale sowieso. Und im Winter wird auch das Wohnzimmer zum Rennstall. Seine Ehefrau nimmt es angeblich gelassen.

Weiterlesen

Das gute Spielzeug

F.A.Z. vom 13. Dezember 2014 Vor der Feier von Jesu Geburt schlägt die Stunde der Hobbypädagogen. Jedes Jahr sind sie in der Adventszeit in Spielzeugfachgeschäften und Kaufhäusern unterwegs – Mütter und Väter, Großeltern, Onkel und Tanten, die umso hektischer werden, je näher das christliche und kommerzielle Hochfest kommt.

Weiterlesen

Reisende kennen keine Grenzen mehr

F.A.Z. vom 10. November 2014 Die neue Reisefreiheit kannte zwei Richtungen. Als vor 25 Jahren Mauern fielen und Schlagbäume sich hoben, schwärmten die Bürger der DDR aus. Nach der Wiedervereinigung entdeckten sie Strände fern von Hiddensee und Warnemünde – in Rimini, Palma de Mallorca und Antalya. In die Gegenrichtung strömen seitdem Jahr für Jahr mehr Urlauber und Geschäftsleute. Der Mauerfall löste einen anhaltenden Boom aus.

Weiterlesen

Abbeißen für 9,60 Euro

Der Happen im Flugzeug ist zu genießen. Auch wenn es nur ein Knistertütchen mit ein paar braunen Keksen, ein Minipack mit wenigen Kartoffelchips oder ein Brötchen ist, das sich sehr weit dehnen lässt. All diese Snacks können so wertvoll sein wie ein kleines Steak. Das Bundesfinanzministerium setzt den Gegenwert kleiner Speisen fortan hoch an – bei fast 10 Euro.

Weiterlesen
1 2 3 7